Pressemitteilung: Breitbandausbau kommt, „Weiße Flecken“ verschwinden – Bönnigheim erhält Bundesförderung

Pressemitteilung: Breitbandausbau kommt, „Weiße Flecken“ verschwinden – Bönnigheim erhält Bundesförderung

„Heute ist ein guter Tag! Ich freue mich sehr über den Förderbescheid des Bundesverkehrsministeriums zur Erweiterung des Breitbandausbaus für Bönnigheim. Mit der Förderung zum Breitbandausbau möchten wir gezielt die Verbesserung von schnellem Internet im Land vorantreiben. Mein Ziel ist, dass in Zukunft niemand in der Region aufgrund mangelnder Internetversorgung in Sachen Online-Teilhabe nachstehen muss. Was früher der Strom- und Wasseranschluss war, ist heute der Anschluss an schnelles Internet. Gerade für junge Familien ist eine zeitgemäße Versorgung ein Standortvorteil“, freut sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Fabian Gramling über den Förderbescheid aus Berlin.

Hintergrund: Am Montag, den 22. November 2021 erhielt die Gemeinde Bönnigheim,  im Rahmen des Förderprogramms zum Breitbandausbau des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine Fördersumme von 750.000 Euro Bundesanteil.

Mit dem Förderprogramm wird gezielt der Breitbandausbau in unterversorgten Gemeinden vorangetrieben und die Leistungsfähigkeit von 30 Mbit/s auf 100 Mbit/s mehr als verdreifacht. Ziel des Förderprogramms ist die schrittweise Beseitigung von sogenannten „weißen Flecken“, welche per Definition bei einer durchschnittlichen Internetgeschwindigkeit von unter 30 Mbit/s liegen.

„Mit der Förderung machen wir uns für das Gigabit-Zeitalter bereit. TV-Streaming, Online-Schulunterricht oder Home-Office sind zentrale Bestandteile unseres Lebens und sollen nicht durch eine mangelnde Internetversorgung eingeschränkt werden“, so Fabian Gramling abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.